Coach in Contact | Tanja Tummeley | Coaching bei Konflikten und Mobbing am Arbeitsplatz

PROFESSIONELLES COACHING BEI KONFLIKTEN UND MOBBING AM ARBEITSPLATZ

Konflikte am Arbeitsplatz können sich stark auf Ihre Gesundheit, Ihre Arbeitsleistung und Konzentrationsfähigkeit auswirken. Ursachen für Probleme und Konflikte am Arbeitsplatz gibt es viele. Neben Mobbing können die Gründe in einer länger andauernden Arbeitsüberlastung aber z.B. auch an dysfunktionalen Teams und Führungsfehlern liegen. Im Coaching klären wir zunächst, womit Sie es im Job zu tun haben, um gemeinsam die wirksamste Maßnahme für Ihre individuelle Situation zu entwickeln.

WAS SIND KONFLIKTE?

Ein Konflikt ist ein Prozess der Auseinandersetzung, der auf unterschiedlichen Interessen von Individuen und sozialen Gruppierungen beruht und in unterschiedlicher Weise institutionalisiert ist und ausgetragen wird.[1] Bei Konflikten in Organisationen sprechen wir von Spannungssituationen, in denen voneinander abhängige Menschen versuchen, vermeintlich unvereinbare Ziele zu erreichen oder gegensätzliche Handlungspläne zu verwirklichen.

URSACHEN VON KONFLIKTEN

Es gibt viele Ursachen für Probleme und Konflikte am Arbeitsplatz. Die 3 häufigsten Ursachen sind jedoch

 

  1. Erhöhter Zeitdruck am Arbeitsplatz: Sie müssen immer mehr Aufgaben in derselben Arbeitszeit bewältigen. Die Folge ist aufkommender Stress und Zeitnot. Viele stellen die Pflege der sozialen Kontakte zu den KollegInnen dann hinten an und vernachlässigen diese, wodurch sich das Betriebsklima deutlich verschlechtern kann.

  2. Neid und Konkurrenzdenken am Arbeitsplatz: Sie vergleichen Gehalt, Ansehen und Position mit Ihren KollegInnen. Ungerechtigkeit am Arbeitsplatz kann frustrieren.

  3. Angst um den eigenen Arbeitsplatz: Sie fragen sich, ob Ihr Job sicher ist. Egal, ob die allgemeine Wirtschaftskrise Unsicherheit schürt oder in Ihrem Unternehmen bereits Kündigungen ausgesprochen wurden – die Angst um den eigenen Arbeitsplatz führt bei vielen Menschen zu einer inneren Kampfhaltung.

Konflikte und Probleme, die Sie in Ihrem Leben als wiederkehrend erleben – unabhängig davon, ob im Berufs- oder Privatleben – weisen oft auf ein tieferliegendes Thema hin. Es lohnt sich, diese Konflikte sehr genau zu untersuchen, da hier meist große Entwicklungschancen verborgen sind.

WELCHE KONFLIKTARTEN GIBT ES?

Spannungssituationen in Organisationen erkennen wir hauptsächlich bei sozialen Konflikten. Im Kern lassen sich hier 6 verschiedene Konfliktarten erkennen:

 

  1. Zielkonflikt: Zwei oder mehr in einem Abhängigkeitsverhältnis agierende Personen verfolgen unterschiedliche Ziele.

  2. Bewertungskonflikt: Die Effektivität oder Wirkung unterschiedlicher Methoden zur Zielerreichung werden unterschiedlich bewertet.

  3. Verteilungskonflikt: Die Parteien können sich nicht über die Verteilung von Ressourcen (persönliche, monetäre, technische o.ä.) einigen.

  4. Persönlicher Konflikt: Menschen verspüren intrapsychisch unterschiedliche Entscheidungs- oder Verhaltenstendenzen.

  5. Beziehungskonflikt: In der zwischenmenschlichen Beziehung kommt es zu Störungen.

  6. Rollenkonflikt: Menschen sind widersprüchlichen Rollen(-erwartungen) ausgesetzt.[2]

FOLGEN VON KONFLIKTEN AM ARBEITSPLATZ

Konflikte am Arbeitsplatz können sowohl physische als auch psychische Beschwerden zur Folge haben. Sie belasten nicht nur den Einzelnen allein, sondern die ganze Belegschaft. Berufliche Folgen können u.a. mangelnde Arbeitsmotivation, häufige Krankheit und Leistungsabfall sein. Mobbing ist eine der bekanntesten Folgeerscheinungen. Aber auch das Privatleben leidet unter Konflikten am Arbeitsplatz, die man ungewollt nach Hause mitnimmt.

WAS IST MOBBING?

 

Mobbing ist gemäß der Definition des Bundesarbeitsgerichts das systematische Anfeinden, Schikanieren und Diskriminieren von ArbeitnehmerInnen am Arbeitsplatz.[3] MitarbeiterInnen werden dabei durch KollegenInnen und/oder Vorgesetzte gezielt und über einen lang andauernden Zeitraum angegriffen und ausgegrenzt. Mobbing kann sich z.B. äußern in der Verbreitung falscher Tatsachen, in der Zuweisung sinnloser Arbeitsaufgaben, in sozialer Isolation, in ständiger Kritik an der Arbeit, in sexuellen oder rassistischen Anspielungen und in Gewaltandrohung. Bei betroffenen ArbeitnehmerInnen führt Mobbing oft zu Leistungs- und Denkblockaden, Selbstzweifeln an den eigenen Fähigkeiten, Demotivation, starkem Misstrauen, Nervosität und sozialem Rückzug.[4]

URSACHEN VON MOBBING

Mobbing am Arbeitsplatz tritt häufig als Folge eines schlechten Betriebsklimas oder mangelhafter Arbeitsorganisation auf. Laut Forschung ist Mobbing vor allem ein Gruppenphänomen, weniger die Folge einer Einzelperson. Überlastung, Unterforderung oder Langeweile kanalisieren sich im Frust auf ein „wehrloses“ Opfer. Mobbing kann jeden treffen.

FOLGEN VON MOBBING AM ARBEITSPLATZ

 

Mobbing hat auf den/die Gemobbte/n weitreichende Auswirkungen im Berufs- und Privatleben.

 

Psychische Folgen von Mobbing sind z.B.

  • Angst vor der Arbeit sowie dem oder den mobbenden KollegInnen

  • ein vermindertes Selbstwertgefühl

  • Depressionen und

  • Suizidgefahr

 

Physische Folgen von Mobbing können u.a. sein

  • Abhängigkeitsstörungen (Alkohol oder Medikamente)

  • Atemprobleme

  • Essstörungen

  • Herzrhythmusstörungen

  • Kopfschmerzen

  • Magenschmerzen

  • Schlafstörungen

SIND SIE MOBBING-OPFER?

Erleben Sie an Ihrem Arbeitsplatz einen oder mehrere der folgenden Aspekte?

  • wiederkehrende Probleme mit Vorgesetzten oder KollegInnen

  • Gerüchte und Lästereien

  • Eifersucht, Neid und Misstrauen

  • Konkurrenz, Aggressionen, Missverständnisse, Kränkungen, Diskriminierungen

  • Enttäuschungen und fehlende Unterstützung

Lassen Sie uns in einem gemeinsamen Gespräch die Ursachen klären und geeignete Lösungswege entwickeln.

PASSGENAUE UNTERSTÜTZUNG

Konflikte am Arbeitsplatz lassen sich nicht vermeiden. Ziel meines Coachings ist es, Ihnen einen Werkzeugkoffer an die Hand zu geben, um Konflikte am Arbeitsplatz anzusprechen und zu lösen, bevor sie eskalieren. Dabei greife ich auf folgende Methoden zurück:

 

  • H.G. Petzold, Integrative Therapie, Übertragung / Gegenübertragung

  • Perls, Gestaltorientierter Ansatz, erlebnisaktivierend

  • Marshall B. Rosenberg, Gewaltfreie Kommunikation

  • Friedemann Schulz von Thun, Das innere Team

 

---

[1,2] wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/konflikt
[3] (BAG, Urteil v. 15.1.1997, 7 ABR 14/96)

[4] wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/mobbing

 

VEREINBAREN SIE EIN UNVERBINDLICHES VORGESPRÄCH!

Zur Klärung Ihres Anliegens biete ich Ihnen zunächst ein unverbindliches und kostenloses Vorgespräch an. Ich möchte erfahren, worum es Ihnen geht, um zu klären, ob mein Angebot für Sie hilfreich sein kann. 

 

Ich schildere beispielhaft, wie ein Coaching bei Konflikten oder Mobbing am Arbeitsplatz idealtypisch sein kann und Sie erhalten die Möglichkeit, Fragen zu stellen und können herausfinden, ob mein Angebot für Sie passt.

COACH IN CONTACT

 

Ich bin Tanja Tummeley – systemische Coach, Prozessbegleiterin, Trainerin, Teamentwicklerin, Moderatorin, Change Managerin und Digital Transformation Managerin. Mit meinem umfangreichen Fachwissen und meiner Empathie stehe ich Ihnen bei Ihren beruflichen und privaten Fragestellungen und Veränderungsprozessen zur Seite.

Tel.:   +49 (0)40 555 733 26

Mail: info@coachincontact.de

DFC1-logo_xl.jpg

© Coach in Contact, Tanja Tummeley